Vor-Ort-Gebäudeenergieberatung

 

 

Was kann ich als Energieberaterin für Sie tun?
Ich arbeite mit Ihnen an Ihren Wünschen und umsetzbaren Zielen zur Optimierung der Wohnqualität.
Maßnahmen zu Energieeinsparungen sind dann sinnvoll und wirtschaftlich, wenn sie zusammen mit ohnehin anstehenden Erneuerungen von Bauteilen und/ oder der Heizungsanlage ausgeführt werden. Die Bereitschaft, im Vorhinein in eine gute Beratung zu investieren, kann Ihnen im Nachhinein viel Geld sparen! Eine fundierte und gute Beratung hat aber nicht nur Fördermittel im Blick, sondern zielt auf die ganzheitliche Betrachtung der aktuellen und zukünftigen Wohn- und Lebenssituation, das Verstehen synergetischer Effekte sowie auf die architektonischen Möglichkeiten. Zum Zwecke einer Beratung ist eine gemeinsame Hausbegehung zwingend erforderlich.
Ich berate Sie im Rahmen einer vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) geförderten Vor-Ort-Beratung, die inhaltlich vorgegebenen Richtlinien unterliegt. Ablauf einer geförderten Vor-Ort-Beratung:

01 TERMINVEREINBARUNG
Wir vereinbaren den ersten Vor-Ort-Termin. Es werden direkt die Fördermittel für die Energieberatung beim Bafa beantragt.

02 ERSTER VOR-ORT-TERMIN
Es entsteht ein Dienstvertrag. Ich besichtige und untersuche Ihre komplette Immobilie und dokumentiere den Ist-Zustand.
Sämtliche das Objekt betreffenden Unterlagen benötige ich in Kopie. Es erfolgt ein umfassendes Gespräch zu Ihren Wünschen und Vorhaben.
Es sollte ein Zeitrahmen von ca. 2,5 Stunden eingeplant werden.

03 BERECHNUNG DER MODERNISIERUNGSVARIANTEN
Auf Basis der erfassten Daten berechne ich den energetischen Ist-Zustand und untersuche verschiedene energetische Modernisierungs-varianten der Bauteile und der Anlagentechnik. Die Ergebnisse werden in einem ausführlichen Bericht zusammengestellt.
Die Ergebnisse geben Aufschluss über die Wirtschaftlichkeit sowie das Einsparpotential nach Sanierung.

04 ZWEITER VOR-ORT-TERMIN
Der ca. zwei Wochen zuvor an Sie versandte Bericht wird von mir erläutert und erklärt. Der zweite und abschließende Vor-Ort-Termin kann gleichzeitig zur Vereinbarung der KfW-Sachverständigentätigkeit genutzt werden, falls Sie Fördermittel bei der Sanierung in Anspruch nehmen möchten. Sie sollten einen Zeitrahmen von ca. einer Stunde einplanen.

 

energetisch bewerten - architektonisch lösen - heller leben! Dipl.Ing. Architektur Andrea Hell